Und wenn nicht, dann:

"It might be contrary to traditional thinking, but writing unique passwords down in a book and keeping them inside your physically locked house is a damn sight better than reusing the same one all over the web."

"If you're in this breach and not already using a dedicated password manager, the best thing you can do right now is go out and get one."

Macht schon!

troyhunt.com/the-773-million-r

"Keine Gewalt“ hieß nicht, dass wir keine erlebten, sondern nur, dass wir für unseren eigenen Schutz zuständig waren. Erst wenn uns Gewalt angetan wurde, wurde der Staat tätig."

Eindrücklicher und persönlicher Text von @lalon_sander@twitter.com. Danke.

taz.de/Rechte-Gewalt-Notwehr-u

Gibt es eigentlich sowas wie Chilling Effects bei Journalist*innen?

Also dass sie weniger über Nazis berichten aus Sorge vor Konsequenzen für sich ganz persönlich: Hat das mal wer untersucht?

Tja.

"Unknown to Guzman, he was not the only one able to access his wife and mistresses’ devices: the company producing the spyware could itself also access them. The next step for the FBI was to simply subpoena the company , allowing them to retrieve all the messages."

RT @Dr_Datenschutz@twitter.com

Von der eigenen Spyware überführt. Das Abhören seiner Frau & Geliebten wurde Drogenboss El Chapo mit zum Verhängnis. Passt wunderbar zur aktuellen Diskussion Wem vertrau ich meine Daten an & dem Talk Digitale Gewalt gegen Frauen von @annalist@twitter.com auf dem privacyinternational.org/blog/

🐦🔗: twitter.com/Dr_Datenschutz/sta

Und die Erklärung, nach fast vier Wochen: "Verbesserung des Nutzungserlebnisses."

@DB_Bahn@twitter.com ich schätze euch ansonsten trotz allem möglichen, aber auf dieses möchte ich echt verzichten.

Warum haben wir nicht die Wahl?

RT @ilumium@twitter.com

Liebe @DB_Bahn@twitter.com, warum trackt Ihre App mein Verhalten und versendet dieses an und die US-Datenfirma Full Circle Studies, Inc.?

🐦🔗: twitter.com/ilumium/status/107

Nazis raus. "Ja, wo raus denn? Vorschläge: Raus aus politischen Institutionen, raus aus der Polizei, raus aus den Schulen und Unis, raus aus dem Leben von Menschen, die jeden Tag Erfahrungen mit Rassismus machen. Das wäre doch mal ein Anfang."

spiegel.de/kultur/gesellschaft

Das ist gut, aber auch irgendwie rührend, nachdem die Bundesregierung im Dezember auf unsere Kleine Anfrage hin erklärte, dass das @BSI_Presse@twitter.com eben nicht für betroffene Personen zuständig sei.

Also, wenn sie Frauen sind.

RT @BMI_Bund@twitter.com

Sicher im Netz: Unser @BSI_Presse@twitter.com hat Tipps & Informationen zusammengestellt, wie Sie sich vor -Risiken schützen können: bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/S

🐦🔗: twitter.com/BMI_Bund/status/10

Warum, liebe Journalist*innen, warum sind das nicht alles Aufmacher und Talkshows zu ?

RT @nhile_de@twitter.com

Gut zwei Wochen 2019 in Deutschland - Thread (Links im letzten Tweet):

1. Januar:
Mann fährt in Essen und Bottrop in Menschenmenge, um "Ausländer zu töten", Tat wird entpolitisiert von NRW-Innenminister, angebliches Motiv: "persönliche Betroffenheit und Unmut"

🐦🔗: twitter.com/nhile_de/status/10

This. Weitgehend unbemerkt, und was für ein Desaster.

RT @shroombab@twitter.com

Ich habe mir angesehen, was die E-Evidence-Verordnung der EU zu elektronischen Beweismitteln im Detail bedeuten würde. Der derzeitige Entwurf sieht vor, dass die Behörden Nutzerdaten per Fax verlangen können, und zwar ohne Kontrolle.
futurezone.at/netzpolitik/elek

🐦🔗: twitter.com/shroombab/status/1

Ich vermute, dass mir der Text entgegen käme, leider habe ich kein Abo.

RT @lorz@twitter.com

"Journalisten, die das unerlaubte Anbringen von Plakaten als ‚Angriff' oder ‚Attacke' bezeichnen, machen sich lächerlich.“ Übrigens war auch die Demokratie in Gefahr. twitter.com/niggi/status/10851

🐦🔗: twitter.com/lorz/status/108514

"1970 stirbt er wohlhabend in seiner Geburtsstadt Düsseldorf."

Dieses Zitat von Waldemar Pabst findet sich im Feature etwa 30 Minuten vor Schluss. Wer war das?

"Der Befehlsgeber der Mörder, Waldemar Pabst, ist Strippenzieher der Faschisierung und macht Karriere im Dritten Reich, später als Waffenhändler in der Bundesrepublik."

"Dass ich die Aktion ohne Noskes Zustimmung gar nicht durchführen konnte, mit Ebert im Hintergrund, ist klar. Als Kavalier habe ich das Verhalten der damaligen SPD damit quittiert, dass ich 50 J. lang das Maul gehalten habe über unsere Zusammenarbeit."
deutschlandfunk.de/eine-lange-

Ihr erinnert Euch, als vor kurzem noch die Beschäftigung mit Gentrifizierung als linksextrem galt? Ist noch nicht so lange her.

RT @faznet@twitter.com

Das Frankfurter Bündnis @mietentscheid@twitter.com hat am Dienstag rund 25.000 Unterschriften beim Wahlamt eingereicht. Die Beteiligten wollen damit einen Bürgerentscheid zu Erhalt und Ausbau geförderten Wohnraums erreichen: buff.ly/2VRPahG

🐦🔗: twitter.com/faznet/status/1085

Eine Lange Nacht über und Karl Liebknecht: „Ein scharfer Wind bläst durch die Lande“.

Wenn Ihr mal was Gutgemachtes hören wollt:
deutschlandfunk.de/eine-lange-

Anne Roth boosted

Hi, falls ihr oder jemanden den ihr kennt eine freelance Soft- & Hardware Entwicklerin oder Netzwerktechnikerin sucht, ich bin eine und brauch dringen Aufträge.
Bei Software liegt mein schwerpunkt bei Python, Web (Django), C (AVR, ARM) und bei Hardware alles mit MCUs. Ich arbeite bei c3nav mit und hab dieses Jahr den Großteil der c3nav Android App für den #35c3 geschrieben.

Gerne Boosten :)

Show more
Mastodon

Generalistic and moderated instance. All opinions are welcome, but hate speeches are prohibited. Users who don't respect rules will be silenced or suspended, depending on the violation severity.