Pinned toot

Vorschlag: dieser Account, @mastodon.xyz , hat die Kopie meiner Tweets, also auch viele Links, und der bei @chaos.social bleibt etwas exklusiver.

Was haltet Ihr davon?

Definitiv anders: ist seit langem das erste Event, bei dem es aus einem 2,5-Stunden-Workshop zu einem netzpolitischen Thema nicht einen Tweet gab.

Freue mich sehr auf den Workshop heute nachmittag zum Thema mit drei großartigen Referent*innen: @barbaraclemm@twitter.com, Ans Hartmann von @bff_gegenGewalt@twitter.com und @AbirGhattas@twitter.com von @hrw@twitter.com bei :

die-linke.de/mitmachen/digital

Freue mich sehr auf den Workshop heute nachmittag zum Thema mit drei großartigen Referentinnen: @barbaraclemm@twitter.com, Ans Hartmann von @bff_gegenGewalt@twitter.com und @AbirGhattas@twitter.com von @hrw@twitter.com bei

die-linke.de/mitmachen/digital

Nur so zwischendurch, kann bei fast jeder Gelegenheit wiederholt werden:

Wenn euch was ärgert im Netz, weil es extrem dumm ist: wertet es nicht durch Reaktionen auf. Jede verleiht dem Quatsch zu mehr Sichtbarkeit. Und wahrscheinlich ging's ja eh bloß um Klicks.

"Nur der Kommunismus ist die Antwort auf all diese Fragen."

Eine Bingo-Karte, bitte.

Und ich renne ab jetzt jedes mal schreiend aus dem Raum, wenn wer "das neue Öl" sagt. Ironisch oder nicht ironisch.

"Wir gehen mit Daten um, als gäbe es nicht AIDS."

Überlege ein Ranking mit den irrsten Sätzen aus Digitalisierungs-Events.

Das wirklich Gemeine: Das wir nicht viel mehr Preise vergeben können.

Das Schöne daran, Teil der Jury des Journalismus-Preises zum Thema Überwachung zu sein: Die tollen Einreichungen.

Diesmal haben wir die besten als Shortlist vorgestellt: surveillance-studies.org/2019/

Eine meiner Freundinnen wurde vor vielen Jahren von ihrem sonst lustigen, freundlichen Freund erwürgt, weil sich trennen wollte. Viele Jahre her, Anfang 20.

Es hat Jahre gedauert, bis ich ohne mulmiges Gefühl allein mit Männern in einem Raum sein konnte.

zeit.de/2019/51/frauenmorde-ge

Ich wüsste lieber, wie Männer Homeoffice hinkriegen, wenn sie wegen der Kinder zuhause sind, OHNE sich um die Kinder zu kümmern.

RT @boeckler_de@twitter.com

"Frauen bekommen generell seltener Zugang zum , ihnen werde eher pauschal unterstellt, dass sie sich zu Hause nebenbei um Kinder und Haushalt kümmerten, statt konzentriert zu arbeiten", so Yvonne Lott vom @WSIInstitut@twitter.com: spiegel.de/karriere/homeoffice

🐦🔗: twitter.com/boeckler_de/status

Das erbitterte Niedermachen der Versuche anderer, etwas zu unternehmen, die beißende Kritik beim kleinsten Fehler: ist das eine spezifische deutsche Eigenheit, oder machen die anderen das auch?

RT @melraabe@twitter.com

Im ICE nach München, unterwegs zu einem Interview beim BR. Ich sitze seit Köln in der Bahn, wurde längst kontrolliert, bin eingecheckt, das volle Programm. Irgendwo hinter Nürnberg kommt ein weiterer Schaffner: „Von den zugestiegenen Fahrgästen die Fahrscheine bitte.“ @DB_Presse@twitter.com

🐦🔗: twitter.com/melraabe/status/12

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!