Follow

Was sagen Lehrer*innen eigentlich heutzutage im Matheunterricht an der Stelle, an der sie früher gesagt haben „Später hast du deinen Taschenrechner auch nicht immer dabei!“?

@johl "Irgendwann musst Du mal rechnen, und Dein Akku ist alle!"

@johl Dann kommt die Antwort: Nehme ich halt das iPad…

@andi @johl Das iPad ist berühmt dafür, keine Taschenrechner-App zu haben.

(es gibt natürlich welche)

@dentaku @johl Unsere Tochter war extra in der ersten iPad-Klasse der Schule - haben wir uns nicht ausgedacht. Sie können zwar nicht rechnen, aber dafür das iBrett 100% bedienen!

@johl sinnvoll wäre ja: "du mußt verstehen wie er funktionieren und erkennen können daß er dir keinen mist erzählt" - aber das hieße anforderungen an die mathelehrer*innen selbst, die viele nicht erfüllen können

@johl vielleicht: "nein, du brauchst das später nicht, aber die schlaueren kids möglicherweise"

@johl Am krassesten finde ich diese Aussage meiner Tochter (15): „Du (also ich, Mathe-Abi 1985) kannst 1000mal besser Mathe, als unser Lehrer!“ #Pauker kennen die ja nicht…

@johl
Sagen Sie vielleicht: "Zum Glück gibt es ja heutzutage Handys sonst wüsstest du wahrscheinlich nicht einmal wie ein Hosenstall mit Knöpfen funktioniert!"

@johl
Also bei mir sagte man damals immer: "Später hast du deinen Rechenschieber auch nicht immer dabei "

@johl "Im Abi kommt auch ein Teil ohne Taschenrechner dran"

@johl "wir hatten früher auch nicht immer einen Taschenrechner dabei"

@johl Je nach politischer Ausrichtung der Lehrkraft: "Krieg, Verwüstung, Zusammenbruch der Gesellschaft,...!!!!"

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!