Follow

Irre. Die @Tagesthemen@twitter.com stellen eine App vor, die erfordert, dass wir alle mit ständig aktiviertem und offenbar auch sichtbarem Bluetooth rumlaufen.

Alle anderen, die auch gern Kontakt zu euren Smartphones hätten, basteln sich auch gerade Apps.

· · Mastodon Twitter Crossposter · 7 · 20 · 11

Und hier nun die Erklärung zu den Bluetooth-Details und damit, wenn es korrekt umgesetzt würde (und das ist eine offene Frage), wäre so eine App weniger drastisch: twitter.com/annalist/status/12

Show thread

@anneroth Einfach unglaublich.

Das hilft ja null & nutzt nur die Ängste aus.

@anneroth
Sollte sowas verpflichtend werden, bastel ich meine, samt Powerbank unter das Auto des Dorfsheriffs.

@anneroth
Das habe ich auch gedacht, als ich das Interview mit @linuzifer gesehen habe :mastoflushed:
Den schon bisher nutzen Geschäfte ebenso wie ganze Einkaufszentren BT-IDs, um Kunden (wieder) zu erkennen und ihre Wege zu tracken...
Da zudem viele Geräte nach wie vor noch anfällig für Angriffe via #Bluetooth sind, kommt dann zusätzlich noch eine Angriffswelle mit Würmern, Trojanern oder Viren? 🙄

@tetrapyloctomist @anneroth dir BT-ID ist nicht der Identifier (der wechselt regelmäßig, damit kein Tracking möglich ist) und auch sonst ist das Risiko-Szenario was du da aufbaust, nicht wirklich gegeben.

@anneroth
Sorry @linuzifer, ich meinte die MAC-Adresse des BT-Gerätes. Die ist i.d.R. fest und wird ja auch nach dem erfolgreichen Pairing zur Identifizierung "vertrauenswürdiger Geräte" verwendet.
Bluetooth-Fingerprinting funktioniert m.W. analog zum Wifi-Fingerprinting - und durch das Aufstellen mehrerer BT-Beacons werden damit Wege und Verweilzeiten z.B. in Supermärkten analysiert.

@anneroth @linuzifer
Deshalb wird ja auch von vielen Seiten dazu geraten, #Bluetooth abzuschalten, wenn es nicht gebraucht wird.
Wenn jetzt alle mit aktivem BT herumlaufen und eine Kontaktaufnahme erlauben, damit die #Corona-Apps Daten zwischen den Geräten austauschen können, ermöglicht man auch z.B. der Werbeindustrie, Geräte wiederzuerkennen, zu tracken & entsprechend Bewegungsprofile anzulegen... :mastoface_with_rolling_eyes:

Bin ja mal gespannt wieviele unterschiedliche Tracker in die App eingebaut werden.
Denn Aufgabe ist ja das Tracking.

@linuzifer Selbstverständlich ist das Risiko bei einer Tracking-App gegeben.
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!